OK

Reflets de Venise

Gläser des 16. und 17. Jahrhunderts aus Schweizer Sammlungen 

31. Mai – 1. November 2015

In der Renaissance und im Barock wurden in Venedig oder anderswo in Anlehnung an venezianische Vorbilder Gläser geschaffen, die als die schönsten und kostbarsten ihrer Zeit gelten. Sie waren für Kunst- und Wunderkammern von Königs- und Fürstenhäusern oder für wohlhabende Bürger bestimmt. Ein kleiner Teil davon ist bis heute dank glücklicher Umstände auch hierzulande erhalten geblieben. Die Ausstellung vereint die bedeutendsten Stücke aus Schweizer Museen und Privatsammlungen in einer bislang nie dagewesenen Zusammenschau.

Die zweihundert in der Ausstellung gezeigten Gläser bezeugen den unvergleichlichen Reichtum und die Virtuosität der venezianischen Glaskunst und ihre Ausstrahlung auf die Herstellungszentren in ganz Europa. In einer faszinierenden Präsentation sind Gläser verschiedenster Formen und Gebrauchszwecke in einer zeitlichen Abfolge vom späten 15. bis zum frühen 18. Jahrhundert zu sehen. Zudem werden erstmals Hunderte von Fragmenten solcher Glasgefässe aus zahlreichen archäologischen Grabungen der Schweiz zusammengeführt. Sie belegen, welche Typen venezianischer oder à la façon de Venise hergestellter Gläser hier verwendet wurden. Doch nicht nur dies: Funde aus Ausgrabungen jurassischer Glashütten erbrachten den spektakulären Nachweis, dass lange Zeit für venezianisch gehaltenes Glas auch in der Schweiz hergestellt wurde – trotz der legendären Bemühungen Venedigs, die Rezepte und raffinierten Techniken geheim zu halten! 

Einzigartige Dokumentarfilme zur Herstellungstechnik 

Der für das Corning Museum of Glass (USA) tätige Glasbläser und Glashistoriker William Gudenrath konnte für eine Zusammenarbeit gewonnen werden. In meh- reren Filmen zeigt der Spezialist für die historischen Herstellungsprozesse venezi- anischer Gläser, wie er Stücke, die in der Ausstellung gezeigt werden, nachbildet. 

Aussergewöhnliche Vorführungen

5. – 6. September, 10.00 – 13.00 14.00 – 17.00 

Der Glasbläser und Glashistoriker William Gudenrath (USA) lädt Sie ein, ihn bei der Herstellung historischer venezianischer Gläser zu begleiten. 

Öffentliche Führung durch die Ausstellung 

5. September, 17.00

Erwin Baumgartner, Kurator der Ausstellung, lädt Sie ein, die faszinierende Welt der venezianischen Gläser zu entdecken. 

Vitromusée Romont – Au Château – Postfach 150 – CH-1680 Romont – Tel. +41 (0)26 652 10 95 – Fax +41 (0)26 652 49 17 – cr:vasb:ivgebzhfrr.pu