OK

Laufende Ausstellung

Glas im Dialog 

Daniel Karrer, Anne-Chantal Pitteloud, Lorenz Olivier Schmid

9. Dezember 2018 – 14. April 2019

Das Vitromusée Romont widmet sich ausschliesslich dem Glas und unterstützt das zeitgenössische Kunstschaffen mit dieser Materie durch die Einladung dreier KünstlerInnen für seine Winterausstellung. Die national wie international tätigen Kunstschaffenden teilen die Vorliebe für Flachglas als Träger ihrer künstlerischen Arbeiten sowie für die Techniken der Hinterglasmalerei. 

Die Ausstellung fragt nach dem Stellenwert, den das Glas durch seine ästhetische und technische Besonderheit, seine Transparenz und seine Spiegelungen sowie seine Zerbrechlichkeit und gleichzeitige Beständigkeit in ihrer Arbeit einnimmt.

Jochem Poensgen 

Schenkung von Hinterglasbildern 

24. Februar 2019 – 23. Juni 2019

Im ehemaligen Vögtesaal mit seinem originalen Wand-schmuck aus dem späten 16. Jahrhundert werden neu Hinterglasbilder moderner und zeitgenössischer Künstler präsentiert. Das Vitromusée Romont eröffnet diese Sektion mit einer Kabinettausstellung, die der Schenkung des Künstlers Jochem Poensgen gewidmet ist. 

Über sechs Jahrzehnte hat Jochem Poensgen (*1931 in Düsseldorf) hauptsächlich monumentale, architekturbezo-gene Glasfenster geschaffen. Seit 2013 setzt er sich mit der Technik der Hinterglasmalerei auseinander. Für ihn erweist sich diese Kunstgattung als weitläufiges, fruchtbares Experimentierfeld für seine abstrakte Bildsprache. Seine Hinterglasbilder wurden anlässlich der Ausstellung Affinité/ Wahlverwandt. Hinterglasmalerei und Glasbilder im Vitromusée Romont und im Deutschen Glasmalerei-Museum in Linnich 2016/17 erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. 

Die Schenkung umfasst 59 Hinterglasbilder, vier Arbeiten auf Papier und eine Skizze und ist über die Datenbank vitrosearch abrufbar.

Vitromusée Romont – Au Château – Postfach 150 – CH-1680 Romont – Tel. +41 (0)26 652 10 95 – Fax +41 (0)26 652 49 17 – cr:vasb:ivgebzhfrr.pu